Geschichte

In der Familie wird schon seit Generationen Wein angebaut.

Oskar Pfeuffer, Frickenhausen am Main

1960 siedelte Oskar Pfeuffer, der Opa von Monja auf den Markgrafenhof 6 aus .
 
Anschließend wurden 5 ha Weinberg angelegt, die heute noch bestehen.
 

1/6

Heute

Seit der Hofübergabe 2014 an Monja hat sich so einiges auf dem Hof getan.
Mehrere alte und leerstehende Gebäude (ehem. Ställe) wurden abgerissen und durch zeitgemäße Hallen ersetzt. 

,,Alles wurde in Frage gestellt und neu gedacht"

So auch alle Abläufe im Weinberg.... von der Stockerziehung bis zur Lese der Trauben.
Der Maschinenpark welcher überwiegend noch von Oskar stammte wurde modernisiert und an den heutigen Stand der Technik angepasst.

Mitte 2015 wurden die Ferienwohnungen fertiggestellt, mit bislang Besuchern aus über 30 Ländern. 

Raps Monja, Frickenhausen am Main

Mittlerweile bewirtschaften wir auf 10 ha Rebland etliche Sorten wie Silvaner, Scheurebe, Bacchus, Müller-Thurgau, Schwarzriesling, Grau- und Weißburgunder.
Diese werden allesamt in der ältesten Winzergenossenschaft Frankens dem Winzerkeller Sommerach (1901) in Sommerach ausgebaut.

        Als FAIR´N GREEN zertifizierte Genossenschaft für nachhaltigen Weinbau haben wir uns dazu verpflichtet unseren Betrieb fortlaufend in den Bereichen:

- Betriebsführung
z.B. Wahrung der Hofnachfolge, Optimierung der Kennzahlen 

- Umwelt
z.B. Einsatz erneuerbarer Energien, nachhaltiger Umgang mit Wasser

- Gesellschaft
z.B. respektvoller Mitarbeiterumgang, Öffentlichkeitsarbeit

- Wertschöpfungskette
z.B. keine synthetische N-Düngung, nur mechanische Unkrautbekämpfung, Biodiversität fördern

einer Nachhaltigkeitsprüfung zu unterziehen und uns dabei um 3 % jährlich zu verbessern!  





 

Logo-FAIR'N-GREEN-png-weiss.png